Non-Profit

Digitales richtig machen -
und Richtiges Digital machen

Neu: Abonnieren Sie "Richtiges Digital machen" - den Newsletter!

Ihre Anmeldung konnte leider nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank! Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Der richtigste Newsletter

Lassen Sie uns in Kontakt bleiben:

Bestellen sie unseren neuen Newsletter „Richtiges Digital machen“ über das folgende Formular. Natürlich wie immer völlig unverbindlich und nur, solange Sie wollen... 

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Brevo zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden

Marketinginstrumente für Non-Profit-Organisationen

Viel schaffen mit wenig – für manche nur ein Bonmot, für gemeinnützige Organisationen, Verbände und Vereine oft Tagesgeschäft und gelebte Praxis. Wenn das Budget knapp ist, dafür aber das Anliegen bedeutsam und die Geschichten reich an Potential, kann der eine oder andere Online-Ansatz ungekannt hilfreich sein, Dinge zu schaffen, die sonst oft nur mit mehr Geld, mehr Ressourcen oder privilegierterer Ausgangsposition möglich scheinen. Schlau verstandenes digitales Marketing ist die Vorspultaste zu mehr Präsenz, UnterstützerInnen Spenden und Aufmerksamkeit für NPOs. 
Wie Digital Change Agent Sie dabei unterstützt, zeigen die folgenden verschiedenen Facetten digitaler Einsatzfelder, etwa für Stiftungen, Vereine und Ehrenämter.

"Geschenktes" Anzeigenbudget mit Google Ad Grants

„Google Ads“ heißen die kostenpflichtigen, meist textlichen „Werbeanzeigen“, die Ihnen insbesondere am Anfang der Ergebnisliste der bekanntesten aller Suchmaschinen -und nicht nur dort- begegnen. Während man hier unter anderen Umständen über Zeit mit teils erheblichen Aufwänden unterwegs ist, haben gemeinnützige Organisationen die Möglichkeit, jeden Monat aufs Neue, Anzeigenplätze im Gegenwert von bis zu 10.000 US-Dollar kostenfrei zur (relativ) freien Verwendung zur Verfügung gestellt zu bekommen. Gemeinnützigkeit ist quasi die einzige Startbedingung. 

Zwar dämpfen ein paar schaltungstechnische Hürden manchmal das volle Ausschöpfen des „Grant“. Unserer Meinung nach lohnt sich das Mitnehmen dieser Werbemöglichkeit dennoch in praktisch jedem Fall. Bei geringem Ersteinrichtungsaufwand bieten Ad Grants eine ausgezeichnete Chance, sich in die Möglichkeiten der interaktiven, datengetriebenen Online-Werbung einzuarbeiten. 

Mit der Perspektive von so viel autarker Kampagnensteuerung wie möglich bzw. gewünscht durch Ihre eigenen MitarbeiterInnen hilft Digital Change Agent Ihnen bei der Beantragung und Freischschaltung eines Grants-Konto, allen wichtigen Ersterstellungsmaßnahmen und der proaktiven Begleitung Ihrer Werbekampagne.

Online-Spenden und -Kontaktaufnahmen optimieren

Die Wege zur Spendenakquise scheinen etabliert und sind doch wechselvoll: Wie weit bewegen Sie sich bereits im Fundraising auf digitalen Pfaden? Ist Ihre Website schon optimiert und getestet zu den Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten, mit denen ein Website-Besucher bei Ihnen zum Spender wird? In welchem Maß haben Sie Ihre Mailings digitalisiert, und bedienen sich sinnvoller Individualisierungen von Kontakthäufigkeit und Inhalt? 
Was für das Sammeln von Spenden gilt, lässt sich fast ähnlich für die Anbahnung von Kontakten sagen: Ist Ihre Organisation bereits mit allen AnsprechpartnerInnen vernetzt, die Ihnen helfen können? Lassen sich die Adressbücher noch weiter füllen? Wer bislang mit Visitenkarte und Telefon kontaktierte, wird hier einige Zusatzmöglichkeiten kennen und mögen lernen. Wer bereits digitale Kontaktpflege betreibt, hat die Möglichkeit, diese zu testen und zu vertiefen.

Ihre Geschichte(n) ins rechte Licht gesetzt

Was man als Non-Profit-Organisation alles zu erzählen hat – und wie man das effektvoll tun kann – gehört zu den meist unterschätzten Ansatzpunkten, um im oben geschilderten Sinn größer aufzutreten. 

Wir unterstützen Sie dabei, Ihre kleinen und großen Geschichten und berichtenswerten Anlässe zu identifizieren und deren Online-Verbreitung optimal auszuloten. Es profitiert die Struktur Ihrer Website, und auch Social-Media-Plattformen, oft als zu groß und zu umfangreich angesehen im Bezug auf Betreuungsaufwand und erforderliche Lernkurven, werden deutlich bearbeitbarer und eröffnen neue Perspektiven. 

Besonders wichtig: Hilfe / Begleitung / Selbsthilfe

Klingt trotzdem alles nach viel Aufwand? Wir haben mit den geschilderten Betätigungsfeldern die Erfahrung gemacht, dass das Ausmaß der erwünschten Ergebnisse, gemessen am Aufwand, häufig sehr erfreulich ausfällt. Entsprechend lohnt es sich, die Möglichkeiten einmal auszuloten und mit Gewohntem zu vergleichen. 

Um nichts ausufern zu lassen, und um gerade in ersten Lern- und Erprobungsphasen von gemachten Erfahrungen anderer zu profitieren, hat Digital Change Agent einen teilstandardisierten Rahmenablauf entwickelt. Sie starten Schritt für Schritt und dosiert begleitet in die geschilderten Digitalisierungsschritte. Die Abläufe tragen den oft knappen Resourcen Rechnung und berücksichtigen die Spezifika von gemeinnützigen Organistationen.

Ziel der Maßnahmen ist eine selbstbewusste Stärkung des Umgangs von NPOs mit ihren digitalen Möglichkeiten und die daraus resultierende Steigerung ihrer Sichtbarkeit, Kommunikationsstärke und Teilhabe an der Gesellschaft.

Welche digitalen Möglichkeiten ergeben sich für Sie? Welche Fragestellungen treiben Sie um? Setzen Sie sich gerne jederzeit mit uns in Verbindung zu einem Gespräch über die spannendsten Möglichkeiten für Sie!